Bildung
Landwirtschaftsschule, Abteilung Hauswirtschaft Cham

Frau und Kind geben Kräuter und Apfelstücke in einen Mixer

© Fotodesign Katzer

Der einsemestrige Studiengang Hauswirtschaft an der Landwirtschaftsschule in Cham bereitet auf die Führung eines landwirtschaftlichen Haushalts vor und befähigt zur Gründung haushaltsnaher Unternehmungen, um die Existenz und Fortentwicklung der landwirtschaftlichen Betriebe zu sichern.

Er richtet sich an Frauen mit abgeschlossener Berufsbildung außerhalb der Hauswirtschaft. Im Mittelpunkt stehen praktische Fertigkeiten und Fachwissen in der Hauswirtschaft, im Familien- und im Haushaltsmanagement. Der Studiengang stärkt Persönlichkeit und Auftreten, er fördert unternehmerisches Denken und Handeln. Zudem vermittelt er die pädagogische Eignung, um Personen auszubilden und anzuleiten. Der Unterricht findet in Teilzeitform statt.

Neustart der Teilzeitschule Hauswirtschaft

Der neue Studiengang beginnt voraussichtlich am Montag, 18. September 2017. Anmeldeschluss ist Montag, 17. Juli 2017.
Zugangsvoraussetzungen
  • Abschlusszeugnis einer Berufsschule oder eines gleichwertigen Bildungsgangs
  • Abgeschlossene Berufsbildung außerhalb der Hauswirtschaft mit anschließender Berufserfahrung
  • Ausnahmen regelt die Schulleitung
Unterrichtszeiten
  • Der Unterricht findet zur besseren Vereinbarkeit von Familie, Haushalt und Berufstätigkeit in Teilzeitform statt.
  • Insgesamt sind 660 Unterrichtsstunden in 1 1/2 Jahren zu absolvieren, von September 2017 bis Ende März 2019.
  • Der Unterricht findet in der Regel am Montag vormittag und am Dienstag ganztags statt.
  • Die Ferien werden weitgehend eingehalten.
Unterrichtsfächer
  • Familie, Persönlichkeit und hauswirtschaftliche Betreuung
  • Berufs- und Arbeitspädagogik
  • Haushalts- und Finanzmanagement
  • Ernährungslehre
  • Unternehmensführung
  • Küchenpraxis
  • Haus- und Textilpraxis
  • Hausgartenbau
  • Zusätzliche Angebote, wie haushaltstechnisches Seminar oder Seminar soziale und religiöse Bildung.
  • Lehrfahrten und Projekttage runden den Schulalltag ab.
Abschluss
Die Schule vermittelt den Abschluss "Fachkraft für Ernährung und Haushaltsführung".
Nach bestandenem Schulbesuch erhalten Sie ein Zeugnis mit Urkunde sowie eine Bescheinigung über
die berufs- und arbeitspädagogische Eignung zum Ausbilden nach Paragraph 2 und Paragraph 3 der Ausbildereignungsverordnung.
Werden die Zulassungsvoraussetzungen nach Paragraph 45 Absatz 2 Berufsbildungsgesetz erfüllt, kann die Abschlussprüfung in der Hauswirtschaft abgelegt werden.
Kosten
Der Schulbesuch ist kostenfrei. Die Kosten für Unterrichtsmaterialien, Lehrfahrten, Verpflegung etc. sind von den Studierenden zu tragen.

Schulleben

Beispiele aus dem Schulalltag

Ein ansprechender Vorspeisenteller

Ein ansprechender Vorspeisenteller

Reichhaltiges Gebäck

Reichhaltiges Gebäck

Fein angerichtete Wurstplatte

Fein angerichtete Wurstplatte

Ansprechende Tischdekoration

Ansprechende Tischdekoration

Herbstliche Tischdekoration

Herbstliche Tischdekoration

Deko für den Hauseingang

Deko für den Hauseingang

Geschenke selber nähen

Geschenke selber nähen

Geschenke selber nähen

Geschenke selber nähen

Firmengründer im ländlichen Bereich
Teilzeitschule Hauswirtschaft auf Exkursion

Karl-Heinz Hierl stellt sein Qualitätsmanagementsystem vor.

Das Semester der Teilzeitschule Hauswirtschaft besuchte im Rahmen des Unterrichtsblocks "Unternehmensführung" die Hierl Naturkost GmbH.  Mehr

Kontakt

Landwirtschaftsschule, Abteilung Hauswirtschaft
Ruhland Elisabeth, Hauswirtschaftsdirektorin
Schleinkoferstraße 10 – 12
93413 Cham
Tel.: 09971 485-0
E-Mail: poststelle@aelf-ch.bayern.de